Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn der letzte Dollar weg ist.

Mark Twain

Schutzrechte (IPR)

Wie sichere ich mein Wissen ab? Patente & Co...

Ein wesentliches Erfolgselement für UnternehmensgründerInnen ist eine offene Kommunikation und das vielzitierte Netzwerken. Einen wichtigen Punkt darf man dabei nicht übersehen: den Schutz seines geistigen Eigentums. Manchmal muss man eben doch einen wirklich rechtlich-formalen Schutz für seine Entwicklungen haben.

Eine Möglichkeit technologische Entwicklungen zu schützen ist ein Patent. Da das ein sehr komplexes Thema ist, hier nur ein paar Grundregeln:

  • Zuerst über den Patenschutz nachdenken und erst dann in die Öffentlichkeit gehen! Das gilt vor allem im wissenschaftlichen Bereich, denn ist eine Entdeckung einmal publiziert, ist eine Patentierung unmöglich.
  • Immer eine fachliche Beratung (Patentanwalt) heranziehen! Ein Patentantrag sollte gut formuliert sein und viele Möglichkeiten offenhalten. Natürlich fallen durch die Beratung Kosten an, aber diese Investition lohnt sich. Kosten senken kann man durch eine saubere Dokumentation und Eigenrecherche, die dem Anwalt Arbeit abnimmt.
  • Es gibt nicht nur den Schutz des eigenen geistigen Eigentums zu beachten, auch auf eine mögliche Verletzung anderer Patente kann sehr heikel werden.
  • Ist man in einem Angestelltenverhältnis ist zu beachten, dass die Entwicklungen eventuell in die sogenannte Diensterfindungsregelung fallen. Das heisst, dass die Rechte an der Erfindung dem Dienstgeber zufallen und man für die Nutzung eine Vereinbarung mit  dem Dienstgeber benötigt

Links

» Das Österreichische Patentamt

Kostenlose Patentrecherche kann man selbst in den Datenbanken der Patentämter machen:
» European Patent Office

Die AWS bietet ebenfalls Services für ErfinderInnen mit patentierungsfähigen Innovationen an:
» Patentverwertung & uni:invent

Die WKO STMK bietet regelmässig sog. Patentsprechtage ab:
» Wirtschaftskammer Österreich

Ist man MitarbeiterIn einer Universität kann man die Services der Technologieverwertungsteinrichtungen der Unis nutzen:
» Technologieverwertung der TU Graz
» Technologieverwertung der Uni Graz
» Forschungsmanagement- und Forschungsförderung Med Uni Graz
Share |

So funktioniert der Science Park Graz

Wir in den Medien

Weibliche Gründungspower: Mehr Frauen in den Science Park Graz! » mehr 08.10.2013, Wirtschaftsblatt

Wussten Sie?

Seit 2002 konnten unsere Start-ups Finanzierungen in der Gesamthöhe von über 53 Millionen Euro lukrieren. » mehr