Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.

Francois Truffaut

Schlumosed

Endlich Klarheit! Mit Hilfe von Mikroorganismen Abwasser energie- und kostensparender reinigen…

Projekt


Wasser ist das zentrale Thema bei dem im Science Park Graz kürzlich aufgenommenen Projekt „Schlumosed“ (für SCHLamm, LUMO=Licht und SEDImentation). Dabei geht es um die Reinigung von Abwasser und somit um den Erhalt der wichtigsten Ressource für die Menschheit.

Durch ein neu entwickeltes Messgerät wird es in Kläranlagen möglich, kontaminiertes Wasser mit weniger Energieaufwand und geringerem Einsatz von Chemikalien zu reinigen. Zusätzlich kann die Wasserqualität erheblich verbessert werden. Während geklärtes Wasser bisher eine Transparenz von 60-70 Prozent erreicht, macht Schlumosed 98 Prozent Transparenz - also beinahe Trinkwassergüte - möglich.

Einsetzbar ist dieses innovative Instrument in allen Kläranlagen, die mit dem auf biologischer Selbstreinigung basierenden Belebungsverfahren arbeiten. Der zusätzliche Reinigungseffekt wird durch die Kontrolle der Verbandbildung von Mikroorganismen erzielt. Unter bestimmten Bedingungen helfen diese Verbände auf natürliche Weise Verunreinigungen zu entfernen, die sonst im Wasser bleiben.

Schlumosed kann also nicht nur die wirtschaftliche Effizienz von Kläranlagen beträchtlich steigern, sondern auch einen enorm wichtigen Beitrag zum aktiven Umweltschutz leisten.

Team

Wolfgang Titz studierte Industriellen Umweltschutz mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik an der Montanuniversität Leoben. Seine technische Ausbildung im Bereich Umweltschutz sowie fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse bilden eine gute Basis für das Unternehmen.

MentorInnen