Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.

Francois Truffaut

Combustion Bay One

Wie man Flammen in Form bringt...

Projekt

Im Mittelpunkt des Projektes „Combustion Bay One“ (CBOne) steht der Verbrennungsvorgang an sich. Ziel ist es massgeschneiderte Verbrennungssysteme zu entwickeln, die einen größeren Anwendungsbereich erschliessen und die Umweltbelastung reduzieren. Eine signifikante Reduzierung an Treibstoffverbrauchsminderung ist durch eine der jeweiligen technischen Anforderung angepasste und präzise gesteuerte Prozessführung der Verbrennung möglich. Weiters können im Vergleich zur Nutzung konventioneller Systeme die Verbrennungsrückstände verringert werden.

Anwendung finden die sehr forschungsintensiven Lösungen vor allem bei Energieerzeugern wie beispielsweise für Stationnärgasturbinen oder bei  Flugtriebwerken. Das Angebot umfasst sowohl den Bau von Testanlagen als auch die technische Beratung einschlägiger Unternehmen.

Erstes Produkt ist ein Aktuator für präzise kontrolle der Flammendynamik, der bereits validiert und im Juni 2011 auf der internationalen Konferenz für Gasturbinen, der ASME Turbo Expo in Vancouver (Kanada) vorgestellt wurde.

Team

Fabrice Giuliani, geboren in Nancy (Frankreich), studierte Maschinenbau an der Engineering school for sciences and technologies (ESSTIN, Nancy University of Science) und ist Doktor der französischen Ingenieurschule für Luft- und Raumfahrt (SUPAERO, Toulouse). Er war an unterschiedlichen Instituten in Belgien, Frankreich und Deutschland als Forschungsingenieur tätig. 2004-2011 war er als Universitätsassistent am Institut für Thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik der TU Graz  als Leiter der Arbeitsgruppe Verbrennung tätig. Fabrice Giuliani habilitierte in 2010 im Bereich Verbrennungstechnik.
Seit Juni leitet er Combustion Bay One im Science Park Graz. Er hält auch die Vorlesung "Verbrennung in Gasturbinen" an der TU Graz und "Fuels & Lubricants for Aeonautics" an der FH Joanneum.

»Pressemeldungen

MentorInnen

Wir in den Medien

Combustion Bay One in der Steirischen Wirtschaft... » mehr