Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.

Francois Truffaut

nanocuir

Soft touch - high tech. Die Innovation in der Ledertechnologie...

Firma

Der Werkstoffingenieur Remy Stoll von "nanocuir" entwickelt und produziert einen neuartigen Lederwerkstoff. Dies ist ein weicher, dauerhafter und feuchtigkeitsregulierender Werkstoff mit natürlichem Lederlook und wird für Lederverarbeiter hergestellt, welche daraus Taschen, Schuhe, Kleider, Lederwaren, Möbelpolster oder Automobil-Innenteile herstellen. In nanocuir wird die Nachhaltigkeit natürlicher, nachwachsender Fasern mit moderner Polymertechnologie vereint. nanocuir vereinfacht die Produktionsprozesse der Lederverarbeiter, führt Lederabfälle einer zweiten Verwertung zu und schafft Mehrwert für den Endbenutzer.

Team

Remy Stoll studierte an der ETH Zürich, der ETH Lausanne und am ESPCI in Paris Werkstoff- und Kunststofftechnologie. Während seines Studiums gewann er einen Erfinderwettbewerb der ETH Lausanne, war als "Visiting Scientist" am MIT Boston, erhielt ein ABB Nachdiplom-Stipendium und den Kunststofftechnik-Preis für ausgezeichnete Diplomarbeiten.
In seiner industriellen Tätigkeit hat Remy Stoll für den Erfinder moderner Flachdichtungen Verbundwerkstoffe entwickelt, leitete die Entwicklungsabteilung beim weltweit führenden Hersteller von Uhrenarmbändern und betreute innovative Projekte mit hohem technologischem Anspruch.

Mentoren

  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Franz Stelzer, Institut für Chemische Technologie organischer Stoffe, Technische Unievrsität Graz    
  • Mag. Gerhard Krammer, Konsulent