Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.

Francois Truffaut

Microinnova

Micro chemical engineering...

Firma


Die "Microinnova Engineering GmbH" optimiert Prozesse unter Verwendung der Mikroverfahrenstechnik. Die Mikroverfahrenstechnik optimiert den Stoff- und Wärmetransport bei chemischen Reaktionen. Durch bis zu hundertmal kürzere Wegstrecken und ebenso vergrößerte spezifische Austauschflächen können wesentlich höhere Ausbeuten, Energieeinsparungen oder Qualitätssteigerungen erzielt werden. Die Microinnova entwickelt kundespezifische High Tech Lösungen basierend auf Mikroprozesstechnologie. Ein kompetentes Team von Chemikern und Ingenieuren bieten Prozessentwicklung, mikrostrukturierte Apparate, Engineering und komplette Anlagen im Bereich der Mikroverfahrenstechnik. Der Einsatz der Mikroverfahrenstechnik als Entwicklungswerkzeug hat sich bewährt und findet immer breitere Anwendung.

Team


Dirk Kirschneck schloss 1995 sein Studium Chemieingenieurwesens an der Fachhochschule Hamburg ab und 1996 sein Master of Science-Studium in England, Studienrichtung Sonochemie. In der Zeit von 1996 bis 2000 promovierte er am Institut für Thermische Verfahrens- und Umwelttechnik bei Prof. Marr. Thema seiner Doktorarbeit war „Innovative Verfahren zur Gewinnung von Lecithinen und Lecithinprodukten“. Nach seiner Tätigkeit als Prozessingenieur in einem Großkonzern und als Entwicklungsingenieur in einem Start-up-Unternehmen gründete er 2003 sein eigenes Unternehmen mit dem Namen „Microinnova Engineering GmbH“, das sich innerhalb kurzer Zeit in der Mikroverfahrenstechnik etabliert hat.

Mentoren

  • O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Rolf Marr, Institut für Thermische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik, Technische Universität Graz
  • Dr. Michael Koncar, VTU Engineering GmbH