Die einzige Ursache für Erfolg oder Niederlage liegt in uns selbst.

Konosuke Matsushita

Das war der Ideenwettbewerb 2011 | 2012



Von insgesamt 108 eingereichten Ideen wurden SPG-intern die besten 10 in der Gesamtwertung ermittelt. Die Einreicher dieser Ideen stellten sich am Nachmittag des 27. März unserer Jury. Die besten Drei wurden dann mit insgesamt 7.500 Euro prämiert. Zusätzlich wurde die originellste Idee je Hochschule gesucht (Kategoriewertung) und die GewinnerInnen jeweils mit einem Kindle Ebook-Reader belohnt.

GESAMTWERTUNG

  • 3. Platz (Preis 1.500 Euro - gesponsert von BFP):

    Michael Karbiener und Marcel Scheideler
    "Weisses Fett frisst braunes Fett" - neuer Wirkstoff für die Energieverbrennung im Kampf gegen Übergewicht und seinen Folgerkrankungen





  • 2. Platz (Preis 2.500 Euro - gesponsert vom Science Park Graz):
    Markus Burgstaller und Manfred Pail
    "Perception Park - Colour the invisible!" - Sichtbarmachung der chemischen Eigenschaften von Lebensmitteln oder Medikamenten






  • 1. Platz (Preis 3.500 Euro - gesponsert von der Steiermärkischen Sparkasse):
    Thomas Schlegel, Hubert Zangl und Michael Moser
    "Intelligentes Volleyballnetz" - Volleyballnetz für Profi- und Hobbyspieler, das Fouls am Netz erkennt und anzeigt

Die Jury

Folgende ExpertInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft bewerteten die 10 präsentierten Ideen im Finale:

  • Mag. Dagmar Eigner-Stengg (GO! GründerCenter der Steiermärkischen Sparkasse)
  • Mag. Andreas Morianz (Wirtschaftsabteilung der Stadt Graz)
  • Mag. Markus Reiter (Gründer-Service der WKO Steiermark)
  • DI (FH) Andreas Rehklau (Innolab am Campus02)
  • DI Christoph Adametz (Technologietransfer der Technischen Universität Graz)
  • Mag (FH). Manfred Neuper (Wirtschaftsredaktion der Kleinen Zeitung)
  • Mag. Dagmar Rottensteiner (BFP - Die Steuerexperten)
  • Drs.-Ing. Rob Bekkers (Neuroth AG)
  • Mag. Emmerich Wutschek (Science Park Graz)


Ausschlaggebend waren die Kriterien Innovationsgehalt der Idee, Umsetzbarkeit, Marktpotential und Qualität der Präsentation.

KATEGORIEWERTUNG

  • Beste Einreichung der Fachhochschulen und anderen Universitäten:

    Emanuel Haas
    Idee: Holografischer Schaukasten für Museen






  • Beste Einreichung von der Medizinischen Universität Graz:

    Klaus Peter Sauseng

    Idee: Intelligente Tablettenbox






  • Beste Einreichung von der Karl-Franzens-Universität Graz:

    Rene Rehorska und Team
    Idee: Neophyten als Pflanzenschutzmittel







  • Beste Einreichung von der Technischen Universität Graz:

    Reinhard und Thomas Tschinder
    Idee: Flexibler Hochwasserschutz



Preis: je ein Amzon Kindle Ebook-Reader

So funktioniert der Science Park Graz

Wir in den Medien

Weibliche Gründungspower: Mehr Frauen in den Science Park Graz! » mehr 08.10.2013, Wirtschaftsblatt

Wussten Sie?

Seit 2002 konnten unsere Start-ups Finanzierungen in der Gesamthöhe von über 53 Millionen Euro lukrieren. » mehr