Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Man muß die Treppe benützen.

Emil Oesch

Gründer Akademie der Erste Bank und Sparkassen

Termin: 17. bis 19.11.2017
Ort: Haus im Ennstal, Hotel Höflehner
Wollen Sie sich beruflich selbstständig machen? Endlich Ihr eigener Chef sein? Und Ihre Businessideen verwirklichen? Oder sind Sie gar schon mittendrin im Abenteuer Unternehmensgründung? Im Rahmen der Gründer Akademie, die einmal jährlich stattfindet, begleiten wir GründerInnen in der Startphase Ihres jungen Unternehmens.

 

Hier dreht sich alles um Ihre Businessidee

Gemeinsam mit unseren ExpertInnen vertiefen Sie Ihr Wissen in den Bereichen Strategie, Planung und Verkauf. Gemeinsam werden Ideen und Lösungen für Ihr Unternehmen erarbeitet. Und Sie lernen die Geheimnisse erfolgreicher UnternehmerInnen kennen.

 

Geballtes Wissen inklusive

Im Lauf der Workshops erleben Sie motivierende Impulse, fachliche Experten-Inputs und praktische Übungen – alles für Ihren Erfolg. Und Sie können persönliche Gespräche mit unseren ExpertInnen führen:

  •     GründungsspezialistInnen der Erste Bank und Sparkassen
  •     SteuerberaterInnen
  •     Werbe- und MarketingspezialistInnen
  •     FörderexpertInnen
  •     TrainerInnen der Gründer Akademie

 


Wann profitieren Sie besonders?

  •     Wenn Sie überlegen, sich selbstständig zu machen.
  •     Wenn Sie mit Ihrer Geschäftsidee gerade in die Selbstständigkeit starten.
  •     Wenn Sie ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen.
  •     Wenn Sie planen, in ein Franchisesystem einzusteigen.

 


Kosten
399 Euro (inkl. USt) - Wert des Workshops: 1.750 Euro (inkl. USt)
Im Preis inkludiert:

  •     2 Übernachtungen im Hotel Höflehner www.hoeflehner.com
  •     3 Tage Vollpension
  •     Teilnahme am Workshop

 

Infos und Anmeldung

So funktioniert der Science Park Graz

Statement

Die gute Atmosphäre zwischen den Gründern und dem SPG Team motiviert uns immer wieder. » mehr Andreas Flanschger, bionic surface

Wussten Sie?

Seit 2002 konnten unsere Start-ups Finanzierungen in der Gesamthöhe von über 53 Millionen Euro lukrieren. » mehr