Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Man muß die Treppe benützen.

Emil Oesch

Gemeinsam in der Sensortechnik: Phoenix Contact und Eologix Sensor Technology

Ende März 2016 hat sich die Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH an der Eologix Sensor Technology GmbH beteiligt.

 

Das Investment in sechsstelliger Höhe soll der schnelleren Expansion des Unternehmens dienen. Eologix Sensor Technology mit Sitz im österreichischen Graz  ist ein technologisch führender Anbieter von Sensorsystemen zur Detektion von Eis auf Oberflächen, insbesondere bei Windkraftanlagen. Die Systeme bestehen aus flexiblen, drahtlosen Sensoren, die auf die Rotorblätter aufgeklebt werden und präzise eine Eisbildung erkennen. Die erfassten Messdaten werden per Funk an die Steuerung übertragen, die dann Massnahmen zur Enteisung einleiten kann. Das minimiert die Stillstandszeiten der Windkraftanlagen.
Nachdem die drei Gründer erste Kunden und Projekte gewonnen haben, möchten sie das Unternehmen mit hoher Dynamik weiterwachsen lassen. Gemeinsam mit Phoenix Contact sollen jetzt nächste strategische Schritte getan werden. Neben dem Investment bietet auch das Vertriebsnetzwerk der Phoenix Contact-Gruppe eine operative Unterstützung bei der Erschliessung des Marktes.

Eologix Sensor Technology GmbH
Die Eologix Sensor Technology GmbH wurde von Michael Moser, Thomas Schlegl und Hubert Zangl gegründet und startete 2013 als Projekt im Science Park Graz. Die Gründer entwickelten flexible, drahtlose Sensoren, die direkt auf die Oberfläche der Rotorblätter von Windkraftanlagen geklebt werden. Die erfassten Messdaten werden per Funk zum Empfänger übertragen. Mit diesen Informationen kann  die Steuerung der Anlage beispielsweise Massnahmen zur Enteisung veranlassen. Weitere Informationen unter: www.eologix.com

Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH
Die Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH ist die Corporate Venture Capital-Gesellschaft der Phoenix Contact-Gruppe, einem weltweit agierenden Hersteller und Anbieter von Komponenten und Systemen der elektrischen Verbindungs- sowie industriellen Automatisierungstechnik. Die Gesellschaft investiert in Startups mit Geschäftsmodellen, die einen Bezug haben zur elektrischen Verbindungstechnik, industriellen Digitalisierung, Automatisierung und Steuerungstechnik oder angrenzenden Märkten. Sie unterstützt GründerInnen mit finanziellen Mitteln, einem weltweiten Netzwerk und dem Industrie-Know-how der Gruppe, um Geschäftsmodelle erfolgreich weiterzuentwickeln. Weitere Informationen unter: www.phoenixcontact-innovationventures.com

So funktioniert der Science Park Graz

Wussten Sie?

Seit 2002 konnten unsere Start-ups Finanzierungen in der Gesamthöhe von über 53 Millionen Euro lukrieren. » mehr

Wir in den Medien

10 Jahre Gründungszentrum: Science Park schafft neue Firmen » mehr 09.07.2012 Wirtschaftsblatt