Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Man muß die Treppe benützen.

Emil Oesch

Microinnova erhält den „Process Intensification Award for Industrial Innovation 2015“

Das Thema der "Intensivierung" mit dem Ziel einer Kostenreduktion ist in der chemischen Industrie in aller Munde. Die Microinnova Engineering GmbH ist hier ganz vorne dabei.
Der Preis wurde von der „Europäischen Vereinigung der Chemie-Ingenieure“ für die „Flow Miniplant“-Technologie, die bei der Herstellung von Chemikalien jeden Schritt einer Prozesskette analysiert und im Hinblick auf das Endergebnis optimiert, vergeben.

Microinnova Geschäftsführer Dr. Dirk Kirschneck: „In dem Projekt, für das wir jetzt ausgezeichnet wurden, konnten wir ein chemisches Produkt statt in 12 Stunden in einer Minute herstellen, das ist ein Faktor von 700. Ein Ergebnis, das unsere Kunden, aber auch die EFCE Jury beeindruckt hat. Die von uns entwickelten Verfahren bringen oft wesentliche Kosteneinsparungen oder Qualitätsverbesserungen .“

Für die Zukunftsfähigkeit der Flow Miniplant Technologie spricht auch die Reaktion des Marktes. Microinnova hat gerade 2 Anlagen für das schottische Forschungszentrum CMAC in Betrieb genommen, eine weitere Pharma-Anlage wird in den Nahen Osten ausgeliefert. Mittlerweile wird über Aufträge verhandelt, bei denen es um die Produktion von mehreren hundert Tonnen Arzneistoffen geht.

www.microinnova.com

So funktioniert der Science Park Graz

Statement

Die gute Atmosphäre zwischen den Gründern und dem SPG Team motiviert uns immer wieder. » mehr Andreas Flanschger, bionic surface

Wir in den Medien

10 Jahre Gründungszentrum: Science Park schafft neue Firmen » mehr 09.07.2012 Wirtschaftsblatt