Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Man muß die Treppe benützen.

Emil Oesch

i2b Businessplan-Wettbewerb: Das Finale ist geschlagen

... und unter den PreisträgerInnen des Jahres befindet sich das SPG-Projekt "hill wind".
Das grosse Finale des heurigen i2b-Wettbewerbs ist geschlagen. Insgesamt 16 FinalistInnen-Teams (aus insgesamt 380 Einreichungen) stellten sich einer fast 40-köpfigen Jury aus Unternehmens- und FinanzierungsexpertInnen. Bekannt gegeben werden die genauen Platzierungen allerdings erst bei der Prämierungsfeier am 5. Dezember in Wien. Noch 9 Teams dürfen sich Hoffnungen auf den Gesamtpreis - 10.000 Euro in bar - und weitere Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von ca. 150.000 Euro machen. Darunter das Team von "hill wind techologies", das sich jedenfalls unter den besten Drei in der Technologie-Kategorie befindet.

 

Peter Leitl und Andreas Flanschger von "hill wind" haben ein Windkraftkonzept entwickelt, das auf Basis eines vollkommen neuen patentierten Ansatzes funktioniert. Dadurch wir im Gegensatz zu herkömmlichen Anlagen im Kleinwindkraftbereich ein weitaus höherer Wirkungsgrad und damit eine hohe Wirtschaftlichkeit erreicht. Weiters wird es möglich Windkraftanlagen so zu bauen und zu platzieren, dass ihre störende optische Wirkung in der Umwelt auf ein Minimum reduziert wird.

Hier geht es zu den PreisträgerInnen.

Weitere Infos zum Wettbewerb finden Sie hier.

So funktioniert der Science Park Graz

Wussten Sie?

Seit 2002 konnten unsere Start-ups Finanzierungen in der Gesamthöhe von über 53 Millionen Euro lukrieren. » mehr

Wir in den Medien

Der Science Park Graz in "Die Kleine Zeitung": Schubkraft für den Start » mehr September 2015, Primus - Wirtschaftsmagazin